Abschlusstraining Beaver Creek: Peter Fill hinter Kjetil Jansrud Zweiter

Veröffentlicht am 3. Dezember 2015

Die „Birds of Prey“-Piste im WM-Ort 2015 zählt zu den Lieblingspisten von Peter Fill im Weltcup, bei der WM im Februar aber musste der Kastelruther wegen einer Schulterverletzung zuschauen. Im letzten Trainingslauf heute Donnerstag zeigte der 33-Jährige, dass er bei der WM konkrete Medaillenchancen gehabt hätte, er beendet das Training auf Rang 2, nur 0,15 Sekunden hinter Vorjahressieger Kjetil Jansrud aus Norwegen. Der Sieger der ersten Saisonabfahrt vor einer Woche in Lake Louise, Aksel Lund Svindal, liegt auf Platz 4. Insgesamt bleiben die Azzurri im Abschlusstraining etwas hinter den Erwartungen zurück, mit Christof Innerhofer und Matteo Marsaglia auf den Rängen 19 und 25 sind nur zwei weitere Athleten in den Top-30. Werner Heel folgt auf Platz 33, Siegmar Klotz liegt auf Rang 55 und Dominik Paris wird mit über 7 Sekunden Rückstand Letzter. Der Bozner Slalomspezialist Riccardo Tonetti ist nicht gestartet.

LAKE LOUISE,CANADA,26.NOV.15 - ALPINE SKIING - FIS World Cup, downhill, training, men. Image shows Peter Fill (ITA). Photo: GEPA pictures/ Christopher Kelemen

Auch in Beaver Creek start: Peter Fill                  Photo: GEPA pictures/ Christopher Kelemen

Morgen Freitag um 18 Uhr 45 aber wird auch Paris wieder im Rennmodus sein und um einen Spitzenplatz kämpfen. Am Samstag folgt in Beaver Creek ein Super-G, am Sonntag steht ein Riesentorlauf im Programm, mit Manfred Mölgg, Riccardo Tonetti und Florian Eisath. Ob auch einige Abfahrtsläufer den Riesentorlauf bestreiten, wird sich zeigen.