Abfahrtstraining Beaver Creek: Südtirolerinnen tasten sich an die „Raptor“ heran

Veröffentlicht am 27. November 2013

Die WM-Strecke 2015 in Beaver Creek in den USA ist Generalprobe und Saisonauftakt in Einem. Nachdem die Südtiroler Speed-Damen im ersten Abfahrtstraining gestern nicht glänzen konnten, ging es im zweiten Training am heutigen Mittwoch eine Spur besser: Verena Stuffer aus Gröden kam auf Platz 24, gestern war sie nur 56.. Ihre Teamkolleginnen Lisa Agerer vom Reschen ist auf Trainingsrang 44 gefahren, unmittelbar vor Hanna Schnarf. Die Olangerin steht nach einem Jahr Verletzungspause erstmals wieder am Start. Beste Azzurra ist Sofia Goggia auf Platz 10. Damencheftrainer Raimund Plancker ist dennoch zuversichtlich: „Im oberen Streckenteil müssen wir die Gleitfähigkeiten besser ausspielen, im technischen Mittelteil läuft es hingegen wesentlich besser“.

Beste Südtirolerin im Training: Verena Stuffer

Bestzeit erzielt hat Lokalmatadorin Stacey Cook, knapp vor Tina Weirather aus Liechtenstein und der Siegerin von Sölden, Lara Gut aus der Schweiz. Morgen Donnerstag folgt das Abschlusstraining für die Abfahrt am Freitag, am Samstag folgt der Super-G, und am Sonntag wird in Beaver Creek der Riesentorlauf der Damen ausgetragen, mit dabei sind dann auch Denise Karbon und Manuela Mölgg.