Abfahrtstraining Beaver Creek: Innerhofer zweiter

Veröffentlicht am 30. November 2011

In der Abfahrt gibt weiter der Schweizer Didier Cuche den Ton. Cuche, der vom Vinschger Roland Platzer trainiert wird, hat nach seinem Sieg beim Saisonauftakt der Abfahrer vor vier Tagen in Lake Louise in Kanada auch das heutige erste Training in Beaver Creek (USA) dominiert. Auf Platz 2 gefahren ist der Gaiser Christof Innerhofer, der nach seiner schweren Gehirnerschütterung vom November definitiv wieder fit zu sein scheint. Auf Rang 16 einreihen konnte sich Peter Fill auf der „Birds of Prey“-Piste, die zu den anspruchsvollsten Abfahrtsstrecken im gesamten Weltcupkalender zählt. Fill ging geschwächt an den Start (Magenverstimmung), Werner Heel wurde 18. Nicht unter die Top-30 fahren konnten Siegmar Klotz (49), Dominik Paris (54), Mattia Casse (60), Hagen Patscheider (67) und Patrick Staudacher (68), Matteo Marsaglia kam nicht ins Ziel.

Morgen um 19 Uhr folgt das Abschlusstraining in Beaver Creek für die Abfahrt am Freitag, am Samstag steht ein Super-G im Programm, am Sonntag der Riesentorlauf.