Abfahrt in Lake Louise: Auf Dominik Paris ist Verlass

Veröffentlicht am 24. November 2012

77 Tage vor der WM-Abfahrt 2013 in Schladming hat am heutigen Freitag in Lake Louise in Kanada die Abfahrtssaison der Herren begonnen, und der erste Abfahrtssieger der WM-Saison ist zugleich auch der letzte Abfahrtssieger des vergangenen Winters: Aksel Lund Svindal. Der Norweger hat in einer Zeit von 1:48.31 Bestzeit erzielt, 0,64 Sekunden vor dem jungen Österreicher Max Franz und Abfahrtsweltcupsieger Klaus Kröll, der sich den dritten Rang mit Marco Sullivan (Startnummer 42!) aus den USA teilt. Einziger Südtiroler in den Top-10 ist Dominik Paris aus Ulten auf Platz 8, Peter Fill aus Kastelruth schafft Rang 14, und Werner Heel wird 20..

Dominik Paris mit Abfahrtstrainer Max Carca (links)

Für Christof Innerhofer reichte es nur für Rang 27, und Siegmar Klotz konnte nicht in die Punkteränge der Top-30 fahren. Das Rennen war für einige Zeit unterbrochen, nach einem Sturz des Azzurro Mattia Casse und des Kanadiers Conrad Pridy. Über den Gesundheitszustand der beiden Abfahrtsläufer bei Redaktionsschluss noch nichts bekannt.

Morgen Sonntag um 19 Uhr unserer Zeit folgt in Lake Louise der Super-G der Herren.