Abfahrt Gröden: Peter Fill Vierter | Südtiroler Skistars, Ski Alpin Weltcup WM Sport News Südtirol

Abfahrt Gröden: Peter Fill Vierter

Veröffentlicht am 19. Dezember 2015

Vor den Augen seiner Frau Manuela und – erstmals bei einem Rennen dabei – sein knapp zweijähriger Sohn Leon, rast Peter Fill bei der Weltcupabfahrt in Gröden auf Platz 4. Der Kastelruther hatte bislang immer seine liebe Not beim Heimrennen, Platz 10 war bis heute sein bestes Abfahrtsergebnis auf der Saslong. „Ich bin mit meiner Fahrt zufrieden“, bringt es Fill auf den Punkt. Seinen ersten Abfahrtssieg in Gröden feiert Aksel Lund Svindal aus Norwegen, vor Guillermo Fayed aus Frankreich und dem Norweger Kjetil Jansrud. Dank der Siege im Super-G gestern und in der heutigen Abfahrt löst Svindal Marcel Hirscher an der Spitze der Weltcup-Gesamtwertung ab.

Ski World Cup 2015-2016. Peter Fill (ita) Val Gardena, Italy. 18/12/2015. Pentaphoto Marco Trovati.

Knapp am Podium vorbei: Peter Fill in Gröden

Nicht nach Wunsch gelaufen ist die Abfahrt in Gröden für die anderen Südtiroler: Dominik Paris wird Dreizehnter und Werner Heel holt mit Rang 28 immerhin seine ersten Weltcuppunkte in dieser Saison. Christof Innerhofer landet nicht in den Top 30 und Siegmar Klotz ist ausgeschieden. Schwer gestürzt ist Matthias Mayer aus Österreich, der Olympiasieger wurde mit dem Rettungshubschrauber Aiut Alpin ins Krankenhaus geflogen.

Morgen Sonntag steht in Alta Badia der Riesentorlauf auf dem Programm.