2. Abfahrt Cortina: Hanna Schnarf rast auf Platz 7

Veröffentlicht am 18. Januar 2015

Bis zu 70 Zentimeter Neuschnee sind gefallen in den letzten 24 Stunden in Cortina d´Ampezzo, die Veranstalter im einstigen Nobelskiort in den Dolomiten haben rund um die Uhr durchgearbeitet und eine einwandfreie Olimpia-Piste präsentiert. Die von Samstag auf den heutigen Sonntag verschobene Weltcupabfahrt der Damen in Cortina war ein hochspannendes Rennen, mit einem überaus erfreulichen Ergebnis für die Azzurre und die Südtirolerinnen. Hanna Schnarf aus Olang kehrt nach einer fast dreijährigen Durststrecke in die Top-10 zurück, die 30-Jährige geht mit der frühen Startnummer 2 in die durch den vielen Neuschnee recht weiche Piste, macht kaum Fehler und wird im Endklassement mit Platz 7 belohnt. „Ich habe lange auf eine solche Fahrt gewartet, endlich ist nach der Verletzung und den Knieproblemen das Gefühl für die Geschwindigkeit zurück“, erklärte Hanna Schnarf, die mit Platz 7 ihr Ticket für die WM 2015 in Vail/Beaver Creek gelöst hat.

ALPINE SKIING - FIS WC Val D Isere

Hanna Schnarf im Tiefflug   Photo: GEPA pictures/ Mathias Mandl

Auf dem Weg in die Top-10 war auch Verena Stuffer, die Grödnerin aber hat von der zweiten zur dritten Zwischenzeit eine Sekunde eingebüßt, Stuffer holt sich dennoch Platz 15, ihr bestes Abfahrtsergebnis seit Beaver Creek 2013. Die Azzurre haben mannschaftlich eine ganz starke Leistung gezeigt, Daniela Merighetti wird Dritte, knapp vor der Siegerin der Cortina-Abfahrt vom Freitag, Elena Fanchini. Zweite wird Elisabeth Görgl aus Österreich, und der Sieg geht an Lindsey Vonn aus den USA. Für die 30-Jährige ist es der 62. Weltcupsieg, sie stellt somit den Allzeitrekord von Skilegende Annemarie Moser-Pröll ein.

Morgen Montag geht es in Cortina mit dem Super-G der Damen weiter, Startzeit ist 10 Uhr 45.