Europacup-Damen in St. Moritz auf dem aufsteigenden Ast

Veröffentlicht am 16. Dezember 2010

In den vergangenen zwei Tagen war der Schweizer Nobelskiort St. Moritz Schauplatz von zwei Europacup-Rennen der Damen. Bei der Superkombination gestern ging der Sieg an die Österreicherin Jessica Depauli. Lisa Agerer vom Reschen schaffte mit Rang 27 ihr zweitbestes Europacup-Ergebnis in dieser Disziplin. Knapp dahinter folgt die Grödnerin Janina Schenk, die bei ihrem Superkombinations-Debüt im Europacup auf Rang 30 fuhr. Elisabeth Egger aus Meran kam bei ihrem ersten Einsatz in der Superkombination auf Rang 39.

PentaphotoHD 18 580x375 Europacup Damen in St. Moritz auf dem aufsteigenden AstLisa Agerer bei ihrer Weltcup-Premiere in Sölden 2009

Die heutige Abfahrt in St. Moritz hat die Schweizerin Tamara Wolf gewonnen. Lisa Agerer fuhr wie bereits am Tag zuvor auf Rang 27, und schaffte abermals ihr zweitbestes Disziplinenergebnis im Europacup. Janina Schenk beendete ihre Abfahrtspremiere im Europacup auf Rang 28, Elisabeth Egger schaffte mit Rang 39 ihr zweitbestes Abfahrtsergebnis.

Dein Kommentar...

Alle Kommentare von Gästen werden moderiert. Also worauf wartest du noch, melde dich an, auch über Facebook.