Europacup: Azzurre lassen in Tarviso Federn | Südtiroler Skistars, Ski Alpin Weltcup WM Sport News Südtirol

Europacup: Azzurre lassen in Tarviso Federn

Veröffentlicht am 18. Januar 2011

In Tarvisio/Tarvis (ITA) nahe der Grenze zu Kärnten fanden gestern und heute zwei Europacup-Slalom statt. Mit Christina Geiger und Katharina Dürr hat Deutschland zwei Tagessiege gefeiert, während die Azzurre hinter ihren Erwartungen zurück geblieben sind. Am heutigen Dienstag konnte die Weltcup-Läuferin Chiara Costazza mit Platz 7 als einzige einigermaßen Punkten. Noch schlechter gelaufen ist es für die Südtirolerinnen: Sarah Pardeller aus Deutschnofen kam auf Rang 27, die Stilfserin Nicole Gius ist im zweiten Durchgang ausgeschieden, für Sara Pramstaller kam das Aus bereits im ersten Durchgang. Die Grödnerin Janina Schenk konnte sich dagegen nicht für den Finallauf qualifizieren.

Auf der Suche nach ihrer Form: Nicole Gius

Die Slalom-Misere in Tarvisio hat bereits im gestrigen Rennen begonnen, als beste der Azzurre kam Federica Brignone auf Rang 17, Sarah Pardeller wurde 24., und Nicole Gius erreichte Platz 28. Vor allem im zweiten Durchgang hat Pardeller viel Zeit auf Brignone eingebüßt, während Gius in beiden Läufen nicht so recht auf Touren gekommen ist. Janina Schenk konnte sich nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren, während Sara Pramstaller im ersten Lauf nicht ins Ziel gekommen ist.

Übermorgen Donnerstag folgt in Beckenried in der Schweiz ein Riesentorlauf.