Alle Südtiroler punkten beim EC Super-G in Wengen

Veröffentlicht am 7. Januar 2011

Eine mannschaftlich überzeugende Leistung geboten haben die Südtiroler Speedspezialisten beim Europacup Super-G heute in Wengen in der Schweiz. Mit Rang 7 hat der Burgeiser Stefan Thanei sein bestes Super-G Ergebnis erzielt, seit Tarvisio im Februar 2009. Auf den Plätzen 14 und 15 folgen der Ultner Dominik Paris und Hagen Patscheider aus Langtaufers. Ebenfalls sein bestes Ergebnis im Super-G eingefahren hat Andy Plank aus Sterzing mit Platz 18, auf den Rängen 19 und 22 folgen Siegmar Klotz aus Pawigl/Lana und der Feldthurner Kurt Pittschieler. Das gute Abschneiden der Azzurri komplettieren Matteo Marsaglia mit Rang 4, Mattia Casse auf 17 und Silvano Varettoni mit Rang 30.

Kommt immer besser in Form: Stefan Thanei aus Burgeis

Den Sieg im heutigen Rennen holte sich Andrej Krizaj aus Slowenien, vor Joachim Puchner aus Österreich, und Mauro Caviezel aus der Schweiz. Morgen folgt in Wengen der zweite Europacup Super-G. Der Skiweltcup macht dann vom 14. bis zum 16. Jänner in Wengen Station, mit Superkombination,  Abfahrt und Slalom.